Gute Aussichten

Weiterkommen mit IHK-Weiterbildung

Wir sind vor Ort

In Bielefeld, Paderborn und Minden

IHK-Klosterforum 2018

Ethik im digitalen Zeitalter
24.08.2017

Zweite Willkommenslotsin startet in Bielefeld

Willkommen der Willkommenslotsin: Thomas Niehoff (rechts), Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Uwe Lammersmann (links), Prokurist der IHK-Akademie Ostwestfalen, begrüßen Stephanie Wiedey an ihrem neuen Arbeitsplatz. (Foto: IHK)

Mit Stephanie Wiedey als „Willkommenslotsin“ steht kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Stadt Bielefeld sowie den Kreisen Gütersloh, Herford und Minden-Lübbecke eine neue Ansprechpartnerin bei Fragen zur Integration geflohener Menschen in Arbeit und Ausbildung zur Seite. Die Juristin und Personalentwicklerin ist im Rahmen des Programms „Passgenaue Besetzung“ - gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - als Mitarbeiterin der IHK-Akademie Ostwestfalen tätig. Sie hat ihr Büro in den Räumen der IHK Ostwestfalen, Elsa-Brändström-Str. 1 - 3, 33602 Bielefeld, und ist von montags bis donnerstags immer vormittags unter der Rufnummer 0521 554-166 oder per E-Mail erreichbar.

Willkommenslotsen unterstützen KMU bei der Besetzung offener Stellen mit geflüchteten Menschen. Sie haben laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Aufgabe, die Bereitschaft in Unternehmen zu fördern, Geflüchteten über Praktika oder so genannte Einstiegsqualifizierungen einen ersten beruflichen Einblick zu ermöglichen oder sie idealerweise in Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse zu vermitteln. Dabei stehen die Lotsen den Unternehmen für alle Fragen rund ums Thema „Geflüchtete“ zur Verfügung.

Dass es hier viele Unsicherheiten gibt, berichtet Thomas Niehoff, Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwestfalen, aus seinen Unternehmenskontakten. „Vor allem mit Blick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es viele Einzelfragen der Verantwortlichen. Aber auch die Vermittlung von Sprachkompetenzen ist ein wichtiges Thema. Hier setzt beispielsweise das IHK-Projekt ‚Einstiegsqualifizierung plus Sprache‘ an, mit dem die IHK seit vergangenem Jahr die Unternehmen der Region ebenfalls unterstützt.“

In den Kreisen Paderborn und Höxter unterstützt „Willkommenslotsin“ Ann-Marie Honemeyer die Unternehmen bei ihren Integrationsanliegen. Sie hat ihr Büro in den Räumen der IHK-Zweigstelle in Paderborn, Stedener Feld 14, 33104 Paderborn, und ist außer mittwochs immer vormittags unter der Rufnummer 05251 1559-16 oder per E-Mail ann-marie.honemeyer@ihk-akademie.de erreichbar.

Interessierten Unternehmen bietet die IHK-Akademie Ostwestfalen darüber hinaus die Möglichkeit, sich im Seminar Ein guter Start von Anfang an am 5. September 2017 über die Einstellung von Geflüchteten umfassend zu informieren. Nähere Informationen dazu sind per Klick auf die Veranstaltung oder bei Stephanie Wiedey erhältlich.