Drucken MerkenGeprüfte/-r Industriemeister/-in Metall

Die Aufgaben und die Bedeutung des Meisters als Entscheider und Verantwortlicher für die Produktion sind umfangreicher geworden. Rationellere Produktionstechniken bei ständig steigenden Qualitätsansprüchen kennzeichnen die Produktionsbedingungen in der Industrie. Entsprechend hoch sind die Anforderungen, denen der Industriemeister gerecht werden muss. Neben Führungs- und Ausbildungsaufgaben übernimmt er die Verantwortung für die störungsfreie Koordination der Produktionsabläufe, für Qualitätssicherung sowie für die Sicherheit im Betrieb. Gleichzeitig hat er den technisch-organisatorischen Wandel im Betrieb mitzugestalten. Zu den erweiterten internen Aufgaben kommen zusätzliche externe wie unmittelbarer Kontakt zu Kunden und Zulieferern. Anders als die Ingenieure haben die Industriemeister den wichtigen Kontakt zur Basis. Im Lehrgang werden die Teilnehmer für die Zukunft gerüstet, auf ihre neue Aufgabe und auf die Fortbildungsprüfung zum Industriemeister vorbereitet.

mehr
ZielgruppePersonen mit einschlägigem Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung zugeordnet werden kann.
DQR/EQR6

Teilnahme

max. Teilnehmerzahl25 Personen
Belegungshinweisnoch Plätze frei
AbschlussIHK-Fortbildungsprüfung
Nummer11106
Detail-InformationenAls PDF Datei downloaden


per E-Mail weiterleiten drucken merken zurück zur Übersicht