Drucken MerkenUnterrichtungsnachweis Bewachungsgewerbe

Wer gewerbsmäßig das Leben oder das Eigentum fremder Personen bewachen will, übt ein Bewachungsgewerbe aus und benötigt dafür eine behördliche Erlaubnis. Seit dem 1. April 1996 wird diese Erlaubnis nur demjenigen erteilt, der u. a. zuvor an einer IHK-Unterrichtung über die für die Ausübung des Gewerbes notwendigen Vorschriften und Pflichten teilgenommen hat. Bewachungsunternehmer dürfen auch grundsätzlich nur dann Wachpersonen beschäftigen, wenn diese ebenfalls vor Beginn der Tätigkeit an einer Unterrichtung für Personal bei einer IHK teilgenommen haben. Diese Unterrichtungspflicht für Unternehmer und Wachpersonal gilt nach wie vor.

mehr
ZielgruppePersonen, die im Bewachungsgewerbe tätig werden wollen.

Teilnahme

max. Teilnehmerzahl22 Personen
Belegungshinweisnoch Plätze frei
AbschlussTeilnahmebescheinigung
Nummer11075


per E-Mail weiterleiten drucken merken zurück zur Übersicht